Reiserückblick 2015 und Vorschau 2016


Vorgestern hat WordPress für diesen kleinen frischen Blog einen Rückblick gezogen, heute mach ich das selber, wobei ich auch die Reisen, die vor Gründung von Sinaundwolfiontour waren, berücksichtigen werde..von denen weiß ja wp nix,..zumindest nicht hier ggg.

Es war ein aufregendes Reisejahr.

Zum Anfang sind wir über das verlängerte Osterwochenende nach Ljubljana gedüst. Mit dabei unsere ältere Tochter, wir hatten viel Spaß da.
Lubljana, Ostern 2015

Danach begannen schon die letzten Vorbereitungen für unsere Balkanrundreise, diese führte uns nach Zagreb und Vukovar in Kroatien und Srebrenica in Bosnien und Herzegovina
IMG_1786Balkanrundreise, Srebrenica
Diese beiden Orte, die man allgemein ja nicht besucht, weil es da so schön ist, waren mir ein persönliches Anliegen. Ich bin nämlich der Meinung dass man nicht nur die schönen Seiten seines Urlaubslandes kennen sollte, sondern auch nicht die Augen verschließen soll vor den nicht so schönen Dingen. Mich bzw. uns haben diese beiden Besuche sehr berührt.

Danach sind wir nach Sarajevo weitergereist, dazu habe ich bei Thomas einen Blogbeitrag verfasst, schauts ihn euch an, ich glaube man merkt mit jedem Wort wie sehr ich diese Stadt liebe.
Basarviertel BaščaršijaReklameschild
Sarajevo wird für mich immer eine Reise wert sein,..
Von Sarajevo aus haben wir auch Mostar wieder besucht, ich mag diesen kleinen Ort, die Brücke, das Flair, kennt ihr Mostar?
Balkanrundreise, Mostar,

Nach Sarajevo haben wir Bosnien verlassen und sind nach Montenegro, genauer nach Budva gereist.
Von da aus haben wir Bar, Njegusi, Ulcinj und den Lovcen besucht, und die Bucht von Kotor wieder mal erkundet. Wunderschöne Landschaften, glasklares Wasser und nette Menschen erwarten einem da. Mich hat vor Kurzem jemand gefragt ob es sehr viele Russische Bürger dort als Touristen hat. Dieses Jahr eindeutig nicht, ich meine gehört zu haben, dass aufgrund der politischen Lage diese ausbleiben. Und auch nicht weiter investiert wird in (grässliche, verschlimmbessernde) Gebäude um Touristen unterzubringen.

Leider mussten wir auch Montenegro wieder verlassen, um nach Kroatien zurückzukehren, diesmal ans Meer, auch die Insel Hvar stand auf unserem Programm


Und hier endete diese großartige Reise, ich weiß, es war nicht die letzte in diese Gegend.

Dann war etwas Ruhe bei uns, wir genossen den schönen Sommer, um Ende Juli nochmal durchzustarten, diesmal blieben wir in der Heimat, in der Steiermark und in LinzBabykalb in Zotters Tiergarten.Linzer Torte

Diesmal war die Pause ganz, ganz kurz, denn im August sind wir zu einem Wochenendtripp nach Bosanska Krupa gereist, hat uns sehr gut gefallen, wie man nachlesen kann.
Bosanska Krupa 5Bosanska Krupa

Ein paar Wöchelchen im weiterhin heißen Österreich bis wir zu unserem Ruheparadies nach Kroatien, auf die Insel Vir fuhren,..da wurde hauptsächlich gebadet und nur ein bissl was angeschaut (war auch zu heiß dazu)

Danach und zwischendrin waren wir hauptsächlich zu Tagesausflügen unterwegs, die Wachau, der Neusiedler See und Bratislava zb, nachzulesen hier.

Den Abschluss für 2015 war unser Wochenendtripp nach Salzburg und ins Salzkammergut.
Mondsee

Für 2016 haben wir bisher folgendes geplant, ich bin mir aber sicher da kommt noch was dazu 😉
Ostern zieht es uns nach Slowenien, an die Küste, nach Piran
Ende Mai fliegen wir nach Sizilien, wo ich wieder eine Rundreise zusammengestellt habe, diesmal mit Mietauto.
Ende August ziehen wir uns wie jedes Jahr auf unsere Ruhe Insel Vir zurück und hoffen wieder auf so schönes Wetter.
Und Ende Oktober steht Berlin auf dem Programm, auf das freue ich mich schon sehr! Will ich doch schon jahrelang mal dahin.

Wie sehen Eure Pläne aus? Habt Ihr welche?

Wir freuen uns auf ein aufregendes Reisejahr 2016!

Advertisements

Kurzer Rückblick auf unsere Balkanrundreise 2015


Statt wie geplant sind wir nicht erst am Samstag, 23. Mai abgereist, sondern bereits am Freitag Nachmittag.
Und das weil mir eingefallen ist, dass in Deutschland in einigen Bundesländern die Pfingstferien beginnen und ich Angst hatte, dann in gröbere Staus zu kommen.
Wir hatten dann am Freitag auch freie Fahrt zu unserem ersten Ziel, der Hauptstadt Kroatiens, Zagreb.

Zagreb Mai 2015
Zagreb Mai 2015

Wie ihr sehen könnt, war das Wetter in Zagreb nicht sehr freundlich, regnerisch teilweise, kühl sowieso, es war wie daheim. Nur das wir in einer wunderbaren Stadt unterwegs waren.
Zu Zagreb werde ich wieder einen eigenen Beitrag schreiben, neue Bilder, neue Eindrücke möchte ich mit Euch teilen.

Nach zwei Tagen/3 Nächten haben wir Zagreb verlassen, aber nicht Kroatien.
Wir sind nach Vukovar gefahren, ich bin ja auch an der nicht so erfreulichen Vergangenheit meines Lieblingsurlaubslandes interessiert, deshalb haben wir uns auf den Weg dahin gemacht.

Wasserturm in Vukovar, Mai 2015
Wasserturm in Vukovar, Mai 2015

Dieser Turm wird nicht restauriert werden, der Grund ist der, weil er den Widerstand der Leute symbolisiert, der Turm hat den Granaten auch widerstanden. Auch über unseren Besuch wird es einen Bericht geben, gemeinsam mit unserem Abstecher nach Srebrenica. Beklemmend, aber ich bin der Meinung dass man nicht nur die schönen Seiten kennen sollte, sondern auch die nicht so schönen und fröhlichen um ein Land zu verstehen, zumindest es zu versuchen.

Danach haben wir fürs erste Kroatien verlassen, um nach Bosnien und Herzegowina, genauer nach Sarajevo zu reisen.
Auch darüber werde ich berichten, hier im Blog demnächst, anderorts etwas später. Von Sarajevo aus haben wir auch Mostar besucht, das wird aber ganz sicher ein eigener Beitrag, wieder so eine faszinierende Stadt..wenn ich nur an den Brückenspringer denke, der nie gesprungen ist,..gggg

Die wiedererstrahlte Nationalbibliothek in Sarajevo, Juni 2015
Die wiedererstrahlte Nationalbibliothek in Sarajevo, Juni 2015

Nach über einer Woche hat es uns dann endlich ans geliebte Meer verschlagen, die ersten vier Tage haben wir in Montenegro, in Budva verbracht, von dort aus einige Touren unternommen. Das Foto zeigt einen von drei Motoren eines kleinen „Beibootes“ einer Yacht,..Lieblingsfoto meines Mannes glaube ich.

Budva, Juni 2015
Budva, Juni 2015

Budva haben wir schon mit einem weinenden Auge verlassen, wir wußten unsere nächste Station ist auch unsere letzte für diese Rundreise. Mich macht das irgendwie immer traurig, obwohl man sich natürlich auch auf daheim freut.
In Drvenik, an der süddalmatischen Küste erwartete uns dasselbe herrliche Wetter wie schon in Budva, was uns nicht hinderte einen Tag auf die Insel Hvar mit der Fähre zu düsen, die Insel anzusehen und dann wieder zurück, um den letzten Tag faulenzend am Strand zu verbringen. Hvar werde ich sicher auch ein bissl beschreiben.

Hvar, Kroatien, Juni 2015
Hvar, Kroatien, Juni 2015

Danach wurde es ernst, wir haben die Heimreise angetreten, einerseits freut man sich ja auf daheim irgendwie, andererseits,..es war soo schön, interessant, viele neue Eindrücke haben wir gewonnen, neue Menschen kennengelernt, ich hab ja wie immer mit Gott und der Welt und mangelhaften Sprachkenntnissen mich unterhalten,..wie ich das liebe.

Ich glaube ich habe euch einen kleinen Eindruck geben können von unserer Rundreise.

Live aus Sarajevo, 29.5.2015


Den heutigen Tag haben wir nur in der Stadt verbracht, grossteils auf den Beinen, hinauf auf einen hohen Berg😁 ein bisschen in Lokalen, auf zwei Märkten in der Altstadt und auch in der Neustadt.

Daher nur ein paar Bilder für Euch, ausführliche Berichte gibts nach unserer Rückkehr.

Soviel nur, die Chancen dass wir Sarajevo auch 2016 besuchen werden ist sehr gross. Keine Stadt die ich kenne ist so voll mit freundlichen, offenen und mitteilungsfreudigen Menschen und mit einem Flair das uns gefangen nimmt.

   
     

Morgen verlassen wir Bosnien um nach Montenegro zu reisen.

Live aus Vukovar, 26.5.2015


Heute habe ich einige Bilder für Euch, alle aufgenommen in und um Vukovar an diversen Friedhöfen und Gedenkstätten für Opfer des Balkankrieges. Es ist beklemmend, es ist erst so kurz her und wie jeder Krieg war es ein grausamer und unnötiger Krieg.

   
     

Morgen verlassen wir diese Stadt um nach Sarajevo zu reisen!