Poysdorf im Weinviertel, immer eine Reise wert!


Diesen Sonntag wollten wir eigentlich endlich in den Bärenwald fahren, nachdem mein Mann aber bei Abfahrt die Karte studiert hat, meinte er, das ist zu weit weg, da hätten wir früher wegfahren müssen. Leider hat er damit nicht ganz unrecht, 2 h Fahrt, wenn man erst nach halb 10 wegfährt ist tatsächlich etwas spät. Vorher hatte es aber stark geregnet, so dass wir überlegten überhaupt das Haus zu verlassen.

Ja, uns fällt aber immer was ein und nach Poysdorf im Weinviertel wollten wir auch schon lange, also nix wie hin, immerhin fährt man da von uns aus nur 1,5 h hin..wir waren also rechtzeitig zum Mittagessen da ggg.

Das nahmen wir im Gasthaus Schreiber ein:
Gasthaus Schreiber in Poysdorf
Ein richtiges Wirtshaus mit Hausmannskost, was wir hatten war alles sehr gut! Empfohlen im Reiseführer der Wirtshauskultur.
Was gibt’s zu sagen dazu: Hausmannskost ist sehr zu empfehlen, Suppen hausgemacht, hausgemachte Sulz, beides köstlich, die Leberknödel in der Suppen unter Garantie auch selber gemacht, das mag ich.
Mein Mann hatte dann ein gefülltes Bauernkotelett, das war auch sehr gut.
Ich bestellte mir ein Filetsteak, mit Eierschwammerl. Ja das war von der Qualität her recht gut, allerdings so ein kleines dünnes Filetsteak hatte ich davor noch nicht gesehen, weiters hat mich leider niemand gefragt wie ich es denn gerne hätte..Es kam dann ganz ganz leicht rosa daher und erfüllte gerade noch das, was ich als Steak essen mag. Warum ich nicht selber nach dem Grad des Bratens hingewiesen habe? Weil ich testen wollte was passiert und was ich bekomme, wenn ich nix sage. Ja also, Steak würde ich da nicht mehr essen, obwohl es ganz gut geschmeckt hat, das lag aber an der Qualität des Fleisches, immerhin bekam ich ein Weinviertler Weiderind auf den Teller,die Eierschwammerl dazu waren sauguat.
Fotos gibt’s deshalb keine, und meine Empfehlung lautet: Kann man hingehen, sollte sich aber auf Hausmannskost beschränken, das können sie.
Hier ist der Link zur Homepage vom Gasthaus Schreiber, der Garten ist schön da, und trotzdem der Bahnhof gegenüberliegt, wo als wir da waren kein Zug vorbeikam, war es wunderschön ruhig und lauschig. Der herumeilende Kellner war zu Scherzen aufgelegt, und der kassierende (ich glaube zumindest) Chef war auch sehr freundlich. Also passt..bis auf mein Steak ;-). Preislich völlig im Rahmen.

So gestärkt konnten wir uns auf einen kleinen Rundgang durch Poysdorf machen, allzu lange hatten wir nicht Zeit, denn wir hatten für 14 Uhr eine Führung im Vinoversum gebucht.

Poysdorfer Wappen
Poysdorfer Wappen (2)
Einmal bildlich dargestellt und einmal das Wappen von Poysdorf

Kreative Hausmauergestaltung
Das hat mir sehr gut gefallen, diese Art der Hausmauerngestaltung, gefunden auf der Brünner Straße, wenn man Richtung Ort geht, vom Vinoversum aus.

Veltliner Hof Poysdorf
Veltlinerhof
wunderschöne alte Häuser – der Veltliner Hof

Poysdorf
Karikatur im Park

Pfarrkirche Poysdorf
Pfarrkirche Poysdorf (2)
Pfarrkirche in Poysdorf

Vinoversum Poysdorf
Vinoversum in Poysdorf, das empfehle ich gleich uneingeschränkt, nehmt Euch die Zeit und macht eine Führung mit, wir hatten einen offensichtlichen Winzer in Pension als Führer, den Herrn Haimer (hoffe ich habe richtig gelesen auf dem Namensschild), was der alles erzählt hat, mein Mann und ich waren begeistert! Die Führung sollte eine Stunde dauern, sie beinhaltet erst eine Führung durch eine Halle wo man vieles sieht was mit dem Weinort Poysdorf zu tun hat und geht dann auch noch ins Muserum im Bürgerspital, wo natürlich auch der Wein das Thema ist, auf der Reise durch die Vergangenheit. Ich habe nicht oft so einen kompetenten Menschen erlebt, egal was ich auch gefragt hab, die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen.
zb. Wieviele Bio Weinhauer gibt’s, (2), mich als Rotweinliebhaber hat interessiert wieviel (Poysdorf ist eher eine Weißweingegend) der Rotwein Anteil prozentuell ist (15%). Die Führung dauerte dann fast 2 Stunden, die wie im Flug vergingen, weil sie so interessant gestaltet war. Zu guter Letzt half uns Herr Haimer noch auf die Sprünge, als wir ihm sagten welche Weine wir gerne trinken und er uns ein paar Poysdorfer Weinhauer aufzählte, die uns glücklich machen würden. Also Ihr merkt schon ich bin begeistert. Und wir haben entschieden, dass wir demnächst ein Wochenende da verbringen wollen, es gibt noch einiges im Angebot dass man buchen kann, Kellergassenführung zb.
Hier der Link zu weiteren Informationen: Vinoversum Poysdorf.
Selbst für Kinder ist es interessant, es gibt soweit ich gesehen habe im Museum immer so kleine Täfelchen mit Kindermotiven drauf, ich nehme an, da gibt’s irgendwas für die Kleinen Mäuschens. Spielplatz ist auch vorhanden.

Kutsche, Museum Poysdorf
Alt zu Alt gesellt sich gern, das war im Museum

Bürgerspital mit Museum, Poysdorf
Im Bürgerspital ist das Museum untergebracht, sogar eine kleine Kapelle findet sich dort, die der heiligen Barbara geweiht ist, deshalb findet dort auch seit ein paar Jahren an ihrem Ehrentag (wieder) eine Messe statt
Solche und andere Geschichten, all das wusste unser netter Führer durch die Gegenwart und Vergangenheit.

Weitere Fotos findet Ihr wie immer auf Instagram 🙂

Leider mussten wir uns dann auf den Heimweg machen, Nellie hat zwar kein Problem damit länger alleine zu bleiben, aber da sie frisst wie ein Riesenkater, mussten wir als verantwortungsvolle Katzeneltern eben nach Hause, bevors finster wird.

Ich hoffe, ich konnte Euch einen kleinen Eindruck von Poysdorf geben, fahrts einfach hin, und bitte, lasst auf keinen Fall den Weinmarkt aus, der sich eh dort befindet, von 30 Winzern aus Poysdorf kann man da die guten Tröpfchen kaufen und teilweise auch verkosten.
Ich sag nur eins, mein Mann ist nahe dem Ruin 😉

Schönen Montag Abend!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Poysdorf im Weinviertel, immer eine Reise wert!

Über deine Meinung freuen wir uns

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s